New In: Pflege Overload!

Hallo Leute,
Also erstmal bin ich sehr unzufrieden mit der Upload-Quality der Bilder! Nervig, ich dachte, ich hätte diese Auto-Verbesserungssache bei Google ausgeschaltet.
Bei dekorativer Kosmetik war ich die letzten Monate total abstinent, und das nicht erzwungen, sondern ganz unabsichtlich. Stattdessen habe ich weiter in meine Hautpflege investiert und mich angefangen, für Haarpflege und -styling zu interessieren.
Dekorative Kosmetik ist immer noch eine große Leidenschaft, aber im Moment bin ich einfach sehr zufrieden mit den Produkten, die ich habe. Trotzdem - ich hatte neulich die Gelegenheit, mir etwas aus den USA mitbringen zu lassen, und als echter Beautyjunkie habe ich mir die Chance nicht entgehen lassen, eine Bestellung bei COLOURPOP zu tätigen! Von denen liest man ja grade immer und überall! Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf die Sachen, die ich bestellt habe. Als "Belohnung" für die ersten, schriftlichen Abiturergebnisse ist das vertretbar, wie ich finde.

Jetzt aber zu den Sachen, die ich ca. den letzten Monat gekauft habe. Die Haarprodukte unten habe ich just heute gekauft.


Aldi Pflege:
Beim Gelegenheitseinkauf im Aldi Süd habe ich in der Pflegeabteilung gestöbert. Lacura hat generell einen ganz guten Ruf, auch in der Bloggerwelt. Aldi hatte zu der Zeit außerdem ein sehr schönes Kosmetik-Wochenangebot, unter anderem ein Reinigungsöl mit super INCIs für 4€! Auch die Standard-Reinigungsmilch (ca. 80ct) hat tolle Inhaltsstoffe. Die 50er Sonnencreme war für 1,50€ im Angebot, hat gute INCI und kommt mir für die Hände gerade recht.





Olaz via Amazon:
Genau einen Tag vor der Olaz-Cashbackaktion hatte ich mir das Nacht-Elixier für 10€ auf Amazon bestellt. Die parfümfreie Tagespflege kam hinzu, um von der Geldrückerstattung zu profitieren. Die kostet bei dm immerhin 11€ und wartet mit Niacinamiden auf.




Elnett Haarspray ultra starker Halt (3,33€): Bei Netto gefunden mit 33% mehr Inhalt. Elnett wird immer sehr gelobt und Haarspray braucht man immer ^^ Vor allem, seitdem ich seit neulich mich mehr mit Haarstyling und Co. beschäftige!

Sunkissed Self-Tan Mousse (3,95€): Bei Primark gekauft und auf ein St Tropez Dupe geholt. Es ist ganz nett.

Balea Deo Active (0,85€): Super Deo ohne Alkohol und doofen Duftstoffen, dafür Aluminium.


Haarpflege via Müller: Vor ein paar Tagen war ich beim Friseur. Die Friseurin hat ein Tick zu viel abgeschnitten, dafür sind jetzt die sehr splissigen Enden fast komplett ab. Da ich sehr trockene Spitzen habe, empfahl sie mir, mehr in Pflege zu investieren. Friseurprodukte sind so sauteuer, also habe ich zu den etwas teureren Sachen in der Drogerie gegriffen. Ich habe darauf geachtet, dass gut Silikon drin ist, damit die Spitzen mechanischen Schutz bekommen. 
Im Shampoo ist auch Silikonöl. Ich will ausprobieren, wie meine Haare das abkönnen.

 Wie wichtig sind euch eure Haare? Wie intensiv pflegt ihr sie und wieviel sind sie euch wert? Welche Haarstyles sind eure liebsten?



Kommentare:

  1. Das Aldi Reinigungsöl würd mich auch interessieren, und das Olaz Serum auch, allerdings hat meine Haut bei Olaz bisher immer durchgedreht mit roten Stellen. LG, Andrea von mescaleraswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Auto Verbesserungs Zeug bei Google?! Ich wusste gar nicht dass es so ein Tool gibt, aber das hätte mir früher so einiges erklärt...

    Ich finds toll dass du die INCIs fotographierst. Bei vielen Produkten findet man die noch nicht einmal bei Codecheck -.- Ich war heute nen neuen Base Coat kaufen und bin fast ausgeflippt weil die meisten Produkte keine INCIs draufgedruckt haben.

    Die INCIs von den Olaz Produkten find ich echt nicht genial. Ich vermeide es Gesichtscreme mit Silikonen in den ersten INCI Stellen zu kaufen weil diese die Haut auf Dauer austrocknen. Ich schmier mir mit BB Cream und/oder Foundation schon genug Silikon aufs Gesicht, aber da wisch ich zumindest ab ^^

    Ich wusste gar nicht, dass in Haarspray auch Lichtschutzfaktor drin ist o_O

    Hach herrje... Meine Haare und ich sind ne ewige Geschichte. Ich hab mich einmal quer durchprobiert von preiswert bis teuer... und mich hat dauerhafts gar nichts überzeugt! Ich habe weiterhin den trockenen, spröden und splissigen Mopp. Wenn ich alles abscheniden würde was kaputt ist, wären meine Haare nur noch halb so lang,. dann leb ich lieber mit diesem Mopp! Ich hab ds Gefühl dass man die meisten Haarprodukte in die Tonne werfen kann. Meine Haare funktionieren ohne Silikon auch nicht, aber wenn ich sie zu sehr damit belaste, neige ich zu schuppen. Ich drück dir die Daumen dass deine Haarpflege bei dir funktioniert :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Haare waren mir einmal sehr sehr wichtig. Ich war lange Zeit im Langhaarnetzwerk aktiv und hab unglaublich viel gemacht mit meinen Haaren. Alternative Reinigung und Pflege, viele viele Frisuren, diverse Färbemethoden, Haarschmuck, weiß der Teufel was. Mittlerweile ist es recht ruhig um meine Haare geworden, ich färbe seit Jahren nicht mehr, an Frisuren mach ich fast nur noch einen Rossschwanz, an Produkten verwende ich nur noch Schampoo und selbstgesiedete Haarseife mit saurer Rinse. Weil ich es eher ekelhaft finde, wie Kosmetik oft riecht (dass die überhaupt nach was duften muss!) achte ich bei Schampoos vor allem auf den Duft (oder das Fehlen eines solchen) und siede auch meine Haarseifen vorrangig duftfrei.
    Zum Thema Haarpflege kann ich ja das Langhaarnetzwerk wirklich als Lektüre empfehlen, auch Kurzhaarigen. Es gibt so viel gute günstige Alternativprodukte, die meiner Meinung nach den meisten konventionellen Produkten/Pflegemethoden durchaus weit überlegen sein können. Zur Spitzenpflege verwenden viele die Babylove Brustwarzensalbe oder Kokosöl. Haarkuren werden gerne mit Olivenöl oder Kokosöl aus der Küche gemacht. Lavaerde mochten meine Haare auch sehr gern.

    Weil du Niacinamid ansprichst: Meine trockene Fetthaut ist ja nicht so der Fan von den meisten Cremes. Ich mixe daher (nach vieler Herumtesterei) das Balea Aqua Feuchtigkeitsserum mit etwas Balea Ultra Sensitive Tagescreme und pimpe das mit Niacinamid aus der Apotheke oder einem Onlineshop (Einsatzmenge: 1-5%). Der Vorteil ist, dass ich mit diesen drei Zutaten das gesamte Jahr auskomme, weil ich je nach Jahreszeit mehr oder weniger Tagescreme reinmixe. Ich konnte so auch viel zu reichhaltige Cremes (mir sind fast alle Cremes zu reichhaltig) aufbrauchen - einfach mit dem Serum mischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silikon in der Haarpflege ist so eine Sache. Man kann das durchaus gezielt zum Schutz der Spitzen einsetzen (ein paar Leute machen das im Langhaarnetzwerk-Forum), aber die meisten beobachten, dass der positive Effekt von Silikonen sich oft nach ein paar Anwendungen ins Gegenteil umschlägt. Sowas muss man beobachten. Man kann die Spitzen auch mit Wachsen (Jojobaöl oder eben die Brustwarzensalbe) und Leave-in-Ölen (dafür reicht eigentlich Kokosöl, man muss keine eigens produzierten Leave-ins kaufen) prima in Schuss halten, was meist sogar besser funzt als mit Silikonpflege.
      Bei Spliss muss man sich immer fragen, woher der kommt - der Sinn von Haarpflege ist ja eigentlich, den gar nicht erst entstehen zu lassen. Mechanische und chemische Belastungen gilts also zu reduzieren: scharfe Grate an Kämmen, Kugeln am Ende von Metallborsten die Haare abreißen, Taschenriemen, zu wenig sanftes Bürsten (aka gewaltsam von oben runter bürsten/kämmen), Haarspray (man reißt beim Entwirren Teile vom Haar weg), Bleichen, Färben, zu häufiges Waschen (so selten wie möglich, so oft wie nötig). Haare schont man auch durch Nachtfrisuren (einfach einen Zopf flechten, dann muss man in der Früh auch weniger entwirren) und wenn man sie tagsüber öfters vorsichtig hochsteckt (also keine messy Wurschteldutts) oder flechtet o.ä. - Mehr Infos findest du wie gesagt in besagtem Forum.

      Löschen