Was will ich besitzen? ft. essence Beach Cruisers Gewinn

Letzte Woche habe ich bei dem essence beautyfriends Forum ein Set der essence LE Beach Cruisers gewonnen. Ich habe schon seit gefühlten Ewigkeiten nichts mehr aus essence LEs gekauft, da ich meine Beautysammlung eher downsizen will. Übrigens ist ein dm Haul Post schon in Vorbereitung... *handankopfklatsch*
Natürlich habe ich mich sehr über das neue Spielzeug gefreut und gleich mal angefangen, es auszuprobieren.
^-^
Die Sandlacke lackierte ich jeweils auf eine Hand ...

In die Teintprodukte datschte ich fröhlich mit den Fingerchen ...

die Lidschatten überzeugten mich mit einer tollen seidigen Textur ...

... und auch Gloss und Eyeliner probierte ich aus.
... Letztendlich habe ich mich aber entschieden, nicht alle der Produkte im Wert von 20€ behalten.

Da bleiben dürfen der Gloss, Blush, Eyeliner und apricotfarbene Lidschatten, den man als Blush zweckentfremden kann.
Von den anderen Produkten werde ich mich trennen: Der Bronzer enthält groben Glitzer. Türkis steht mir auf den Lidern nicht. An den Effekt des Mascara Top Coats glaube ich nicht. Und die Sandlacke ohne Glitzer lassen meine Nagelform ziemlich verkorkst aussehen. Worauf ich aber eigentlich hinauswill:

Was will ich besitzen?

In letzter Zeit irgendwie gar nichts mehr.
Die letzten Wochen lang gab es auf meinem Blog vor allem eine Form des Contents: Hauls.
USA, Post-USA, dm, Tauschgruppe, Tauschgruppe zum zweiten ... Und ein weiterer ungezeigter RIESEN-Haul steht auch noch aus.
Zeug, Zeug, Zeug.
Obwohl mir als das Neue, das ich bekomme - sei es durch's Kaufen, Tauschen oder Gewinnen - natürlich Spaß und Befriedigung bereitet, im ersten Moment jedenfalls, liege ich nun auf meinem Bett.
Leere Behältnisse liegen neben mir, ein kleiner Chaos auf meinem Nachttisch. Das Wesentliche habe ich schon verstaut und weggeräumt, so unordentlich ist es nun auch wieder nicht. Ich habe nämlich rumsortiert und ausgemistet.
Chaotisch geht es vor allem in meinem Kopf vor, denn ein Gedanke beschäftigt mich nun schon seit Tagen: Die Idee des Minimalismus.
Und zwar nicht nur auf Beauty bezogen. Ich habe das Gefühl, unter all meinen Sachgütern begraben zu sein. Natürlich nicht wörtlich. Ich bin kein Messie oder so. In einigen Dingen habe ich weniger Dinge als der Durchschnitt, in anderen mehr. Im Post zu meiner Beautysammlung, der nun auch schon recht veraltet ist, könnt ihr sehen, dass ich kein akuter Notfall für das RTL Messie-Team bin.
Und dennoch ist das mir alles doch schon zuviel. Für mich persönlich habe ich festgestellt:
Dinge binden.
Dinge binden mich an einen bestimmten Ort. Je mehr man besitzt, desto schwerer macht dieses wertbeladene Zeug es mir, es hinter mir zu lassen.
Dinge binden mein Geld: Es ist leicht, Geld gegen Dinge zu tauschen, dafür umso schwerer, aus besessenen Dingen wieder das Geld herauszulösen.
Dinge binden meine Zeit und Konzentration, indem sie fordern, dass ich sie instand halte und sie hege und pflege.
Und ganz ehrlich? Darauf habe ich überhaupt keine Lust mehr. Mein Ziel ist nun: Ich will mich frei machen von dieser schieren Masse an Sachgütern.
Ich weiß auch: Freiheit ist nicht gleich Freiheit von Besitz. Genauso wie ich weiß, dass es unrealistisch für mich ist, nach dem 100-Dinge-Prinzip zu leben, fürs Erste jedenfalls, denn dafür bin ich zu eitel.
Dennoch bin ich davon überzeugt, dass Minimalismus für mich persönlich einen Gewinn an Einfachheit und Lebensqualität darstellen wird.
Ich werde daher ankündigen, dass auch mein Blog sich nun in Zukunft hoffentlich (!) nicht mehr nur hundertprozentig aus beautyrelated stuff bestehen wird. Ich hatte ganz vergessen, dass mein Blog eigentlich nicht als ausschließlicher Beautyblog gedacht war. Immerhin ist er nach mir benannt und ich bestehe auch aus mehr als nur Schminke, richtig?
Auch mein digitales Leben will ich downsizen. Instagram, FB, Whatsapp und Bloggerwelt - macht alles Spaß. Kostet aber auch Unmengen Zeit, macht mich auf fremde Besitztümer und / oder Leben neidisch und fixt mich ohne Ende an. Ich beobachte mein Kaufverhalten nämlich recht genau und mir ist folgendes aufgefallen: Seit Anfang 2013 bewegte ich mich wieder als Leserin der Beautywelt und seit September bin ich selbst wieder am Bloggen. Und nun ratet mal, wann meine Ausgaben für Beautykram, Nagellack und Co. am meisten gestiegen sind? - Genau.

Der Text ist teilweise etwas wirr und pathetisch, genauso wie ich es mag. ^^

Wenn du bis hier hin gelesen hast: Was ist deine Meinung dazu?

Deine Michelle

Kommentare:

  1. Liebe Michelle, deine letzten Gedanken finde ich sehr interessant und ich stimme dir zu. Besitz ist (bis zu einem Maße) wunderbar und benötigt, aber mannist auch verantwortlich und gebunden an das Zeug. Vieles braucht man wirklich nicht und grade deswegen ist es irgendwie schön, es zu haben.

    Ich bin seit einiger Zeit in einer Situation mit extrem wenig Besitz und, auch wenn ich eigentlich früher ein Hamster war, merke ich, dass sich mein Kaufverhalten sehr geändert hat. Ich will jetzt hier keine Romane schreiben, obwohl... ;-)
    Nur noch so viel: ich finde es gut, dass dir diese Gedanken schon jetzt kommen und nicht erst in 20 Jahren ;-)

    Ach ja noch zum Schminkkram : gratuliere zum Gewinn! Die Farben sind alle schön, aber sie wären auch nicht wirklich für mich. Bis auf den Goldlack, den hab ich und liebe ich! Der Eyeliner ist schön, aber ich hab schon *grübel * vier Stück, das reicht mir ;-)

    Mir hilft mein fast-Null -Budget beim nicht-kaufen. Obwohl ich gestern einmal mein 2 euro Budget überschritten habe... doch dazu abei mir später.*lach*

    LG :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte auch mal so eine Phase, in der mich das ganze Zeug angekotzt hat. Ich hab dann einfach viel verkauft, aussortiert, schön aufgeräumt. Das war echt ein tolles Gefühl. Zum Glück gibt es ja viele möglichkeiten (ebay, Tauschbörsen, Sozialkaufhaus etc.) um diverse Kosmetika, Kleidung etc. loszuwerden. So kann man vielleicht immer noch jemand anderem eine kleine Freude machen :)

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zu deinem Gewinn!
    Ich kann deine Worte nur unterschreiben. Ich handhabe es so dass ich nur noch bei Gewinnspielen mitmache wo mich 80% der Sachen ansprechen und wo ich das meiste nicht so ähnlich rumfliegen habe. Ich mach derzeit z.B. ein Gewinnspiel für eine Nude Palette mit... oder für einen Geleyeliner Stift.
    Was Facebook und Co betrifft... Ich lese die meiten Posts gar nicht ich hab schon etliche Leute entaboniert. ICh les nru noch meine 5 Lieblingsbands, meine Kommilitonen und joah. Wer mir zu viel rumspammt wird dann einfach entfollowed. Und bloglovin check ich nur noch an Lernpausen oder während des Haaretrocknens.
    Ich find auch nicht-beautyposts interessant :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessante Gedanken!
    Ich bin im Moment auch dabei meinen Blog etwas weniger Beauty, Haul lastig zu gestalten. Das ewige Kaufen nervt mich auch oft, Nein sagen kann ich dann trotzdem nicht immer. In letzter Zeit hatte ich oft das Gefühl irgendetwas kaufen zu müssen um einen Blog Post schreiben zu können. Das ist natürlich total hirnrissig, man kann über so vieles schreiben, das überhaupt nichts mit Konsum zu tun hat. (Obwohl man für alles zwangsläufig etwas kaufen muss aber egal ;))
    Das Problem mit dem Anfixen habe ich momentan auch verstärkt, ich versuche da aber einfach stark zu bleiben ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. bei mir war es auch so, nachdem ich mit dem blog angefangen hatte. das ging ein paar monate, dann wurde mir das alles zu viel..seitdem fahre ich auch eher die minimalismus-schiene. und jedes produkt, was ich zuviel habe, nervt mich einfach und ich möchte es aufbrauchen ^^
    le's z.b. interessieren mich schon sehr lange nicht mehr...die ganzen sachen braucht man doch eigentlich sowieso nicht...bin gespannt, wie es auf deinem blog weiter geht ;)

    AntwortenLöschen
  6. So ein Gewinn ist eine schöne Sache, macht ...wie Du es schon sagst, einen Moment glücklich.

    Am Anfang hab ich exzessiv eingekauft, als Kosmetikbloggerin muss man ja up to date sein. Nur die Sachen liegen rum und werden mit der Zeit nicht besser. Also hab ich ganz vieles verschenkt, zumindest die Sachen, von denen ich mich trennen konnte. Aber die Trennung fällt mir schwer, sehr schwer. Naja, jetzt kaufe ich weniger, weil ich einfach den Schrank voll und von allem genug hab. Aber so ganz verzichten... geht nicht. Ich meine, mit Kosmetika ist es ja noch im Rahmen... nur mein ganz großes Problem sind Bücher, die nehmen mehr Platz weg als Lippenstifte oder Lacke ;-).

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Die Produkte sehen echt interessant aus und ich muss mich deinen Gedanken echt anschließen, ich kaufe auch wirklich zu viel und meistens unbedacht, sodass ich das Produkt eigentlich gar nicht brauche :D

    AntwortenLöschen
  8. Also erst einmal finde ich den Text, den du geschrieben hast, inhaltlich wirklich gut. Ich kann dich da vollkommen verstehen. Während meiner Prüfungszeit für das Abitur habe ich mich weniger mit Blogs und der ganzen Kosmetik sowie LE's beschäftigt und hatte zwischenzeitlich auch festgestellt, dass ich viel zu viel habe. Außerdem hatte ich mich kaum geschminkt zu dieser Zeit und war damit richtig glücklich. Als diese Zeit dann vorbei war und ich im dm vor der Krabbelkiste stand und die Möglichkeit hatte das reduzierte "Beach Cruisers"-Blush von essence zu kaufen habe ich mir trotz des niedrigen Preises gesagt "Nein lisa, du hast wirklich mehr als genug Blushes und die Farbe so ähnlich bestimmt auch schon. Also wieso kaufen? Nur um ein gehyptestes Blush in deiner Sammlung zu haben und nur weil es jetzt nur noch sage und schreibe 0,95€ kostet?".
    Ich will damit nur sagen, dass ich ähnlich denke wie du und schon eine kleine Veränderung in meinem Kaufverhalten sehe. Und ich hoffe, dass sich das auch nicht wieder ändern wird und ich nur noch was kaufen werde, wenn es mich wirklich zu 100% anspricht und nicht wegen dem günstigen Preis und dem damit verbundenen Gedanken "Es sieht toll aus und was will ich für das wenige Geld schon verkehrt machen?".

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Ausbeute! Gibt´s die Sachen jetzt schon bei uns im Geschäft zu kaufen? Der Lidschatten hat es mir nämlich besonders angetan - der wäre genau richtig für meinen Türkei Urlaub. Hab mir vor zwei Wochen ein ein Kleid in genau diesem blau Ton gekauft :)

    AntwortenLöschen